Wer schreibt denn da?

Hallo und Willkommen auf dem Blog des Zeitreisenden Nähkästchens.

Worum geht es hier, und wer verbockt eigentlich immer diese ganzen, endlosen Texte?

Inhaber des Nähkästchens, sowie der Schreiberling hier – das bin ich, und ich bin der Adrian!

Ich bin professioneller Schneider und Kostümdesigner, wenn auch auf Umwegen über ein paar Semester Physik-Studiums, erheblich vielen Semestern der Ingenieurwissenschaft mehr, und einem kurzzeitigen Job als Web-Programmierer. Danach habe ich die Kurve gar bekommen, und eingesehen, daß die Berufung wohl im „an der Nadel hängen“ liegt – und zu diesem Zwecke wurden noch ein paar Jährchen Modeschule drangehängt. Seitdem arbeite ich selbstständig, von meiner kleinen, kellergelegenen Werkstatt im schönen (aber manchmal etwas zu ruhigen 😉 ) Fichtelgebirge aus.

Hier benähe ich allerhand Kunden, wie zum Beispiel Privatleute, die auf der Suche nach einem möglichst originalen Filmkostüm sind – meistens Star Trek, aber nicht nur! – Liebhaber historischer Mode und Grufties.

Dazu gesellen sich Theater aus Deutschland und dem Rest der Welt, sowie Künstler und auch die ein oder andere Filmproduktion –  hie und da bin ich dann auch am Filmset dabei, wenn die Zeit es zulässt.

Privat bin ich großer SciFi Fan (speziell Star Trek, Red Dwarf und Doctor Who) – Hobby-Astronom und Astrophotograf, Urban Explorations-begeistert (wenn auch lange nicht unterwegs gewesen), Amateur-Tänzer und „Ballett-Punk 😉 “ – Grufti, natürlich, und ohne Scotty, mein Mountainbike, nicht ganz ich selbst.

Man findet mich auf SciFi Cons, gruftigen Festivals, unter einem Haufen schwarzen Stoffes oder mit dem Kopf in meinem Rechner, und in klaren Nächten auch mal hinter dem Haus, mit meinem kleinen Teleskop (ein schuckeliger 10-Zöller Dobson), genannt „Eumelchen“, beim Blick in den Nachthimmel. Ich bastle gerne mit Elektronik rum – bevorzugt Arduino und Lilypad (für Wearables) – aber auf dem Gebiet lerne ich derzeit noch.

Und dann war da noch das mit dem Blog – ich weiß, die Dinger sind längst aus der Mode gekommen, und auch dieser hier hat viele, oft sehr lange Pausen ausharren müssen, trotzdem finde ich das Schreiben hier immernoch reizvoll – auf Instgram und Co kann man keine anständigen „Making Ofs“ machen.
Zu Anfang ging das alles hier in keine bestimmte Richtung – mal gab es „Making Of“-Artikel zu meinen – damals (also 2005 und folgend) noch ausschließlich – privaten Nähereien, und dann zunehmend auch Artikel die irgendwie mit Szene und Themen, welche in gruftöses Interessensgebiet fallen, zu tun hatten.

Jetzt da ich dies schreibe, ist es November 2020, das Jahr der Seuche 😉 – und nach einem gründlichen Aufräumen (dem nun die meisten alten Artikel zum Opfer fielen, aber – es musste sein) möchte ich wieder etwas mehr schreiben. Zu den – hoffentlich wieder – kommenden Conventions und Festivals, aber auch weitere „Making Ofs“ und Neues aus dem Nähkästchen – bei Interesse wird es auch sicher mal die eine oder andere „Selbstmacher-Anleitung“ geben.

Scheut euch nicht, zu schreiben, wenn Ihr Fragen oder Anregungen habt – natürlich gerne auch für Auftrags-Anfragen 😉

info (ät) das-zeitreisende-naehkaestchen (punkt) de

Das neue Kontaktformular könnt ihr aber auch verwenden.

Dann wünsche ich viel Spaß beim Lesen und Stöbern!