Der Reiseplan des Nähkästchens für 2015 … und ein paar Retrospektiven

Duckt euch, hier kommt ein Jahres-Resümee!

Naja fast, ich versuche mich diesbezüglich soweit kurz zu fassen, zumindest was die doch eher privaten Details angeht. Daher schmeiße ich lieber mehr mit Bildern um mich 😉
Dennoch dachte ich, das wäre eine gute Gelegenheit, die inzwischen meterdick angewachsene Staubschicht von meinem Blog zu kratzen, denn angesprochen wurde ich schon, ob ich an der Stelle so garnicht mehr aktiv sei – nun, man hat eben nicht für alles Zeit, und auch wenn es mich inzwischen auch auf Tumblr verschlagen hat, so liegt im eher altmodischen Bloggen doch noch ein größerer Reiz.

Wie auch immer – in welche Richtung das an der Stelle hier in Zukunft gehen wird kann ich noch nicht sagen, schreibe ich weiter frei von der Leber weg oder konzentriere ich mich mehr auf die Weitergabe von beruflichen Neuigkeiten aus meiner Werkstatt … ich werde mich da selbst mal überraschen lassen.

Festtagsfotografien_Marc und Melanie-27_klJedenfalls, um auf das vergangene Jahr zumindest ein wenig zurück zu blicken – es war schlichtweg unspektakulär, gab schon schlimmere, aber auch bessere. Insgesamt ist das das erste Jahr mit eigenem Gewerbeschein gewesen – die große Menge an Aufträgen hat dieses Jahr noch nicht gebracht, aber das war zu erwarten. Immerhin waren ein paar sehr schöne Projekte dabei, allen voran wohl das Brautkleid für Ravianna’s Cosplay, passend zu dem Fimmel für „Doctor Who„, den wir beide teilen, im Design der TARDIS.

Das tolle Bild ist im Übrigen von Festtagsfotografien.

Es gab auch Bilder von Modell-Klamotten, sprich Teile die nicht im Auftrag entstanden sind, und auch nicht zum direkten Verkauf gedacht waren. Für die Werbung, sozusagen. Auch wenn sich da ebenfalls noch nicht so viel getan hat, so sind die Bilder die ich bekommen habe, allesamt schonmal richtig schön geworden – an der Stelle ein großes Danke an Hadie van Bilderflut und Karina Mala, und auch an Ellie van Absinthium sowie Dark Intense.

DSC_7612_Filter_PIC DSC_7579_Filter_facebook

elli1_kl

Die ersten Bilder allerdings erreichten mich von Mademoiselle Karma, die mir vor genau einem Jahr ein Kleid aus meinem eigentlich privaten Fundus abkaufte, als ich noch fragte, ob ich mal ein paar Bilder sehen dürfte, falls es mal welche gäbe, dachte ich nicht daß ich ein absolutes Hammer-Set zu Gesicht bekommen würde – welches von Knochensäge-Fotodesign geschaffen wurde.

MademoiselleKarma8

Aber auch den Models und Fotografen, die sich für noch kommende Bilderaktionen bereit erklärt haben, möchte ich schonmal im Vorraus danken, und ich bin sehr gespannt welches Bildmaterial wir zusammen, Euch dann anno 2015 noch so präsentieren können.

970758_512675112174971_1841118232_nPrivate Nähereien sind im vergangenen Jahr natürlich auch entstanden, etliches davon für den alltäglichen Kleiderschrank – die großen Projekte blieben aber auch nicht ganz aus, nur diesmal fielen die nicht gruftig sondern Who-lastig aus. Allen voran ein komplettes Gewand des vierten Doctors, seinerzeit zwischen 1974 und 1981 von Tom Baker verkörpert, welcher auf der Leipziger Buchmesse dann ins Getümmel geschickt wurde, zusammen mit vier anderen, wunderbaren Doctoren (Gruppenbilder und alle anderen Beteiligten sind hier zu sehen: Doctoren auf Kaleneas Tumblr – an meine Bilder komme ich gerade nicht ran).

Und ich hoffe sehr daß es im kommenden Jahr noch ein paar Gelegenheiten gibt, den vierten Doctor aus meinem Schrank zu lassen, besonders auch weil der natürlich noch ein anständiges Shooting benötigt.

Dieses hat aber mein 11. Doctor schon hinter sich.

Die Bilder sind von Uwe Boll, entstanden am Tag des Auftaktes der 8. Staffel, der auch bei uns im Kino gezeigt wurde – was dann auch der erste Einsatz für den 11. Doctor war, der von 2010 bis 2013 von Matt Smith – dem bis dato jüngsten Schauspieler in der Geschichte des Timelords, gespielt wurde.

140823_184534_kl 140823_185811_kl

In Foto-Dingen war das Jahr auch wenig nennenswert, abgesehen vom WGT bei dem einmal wieder Hester jede Menge großartiger Bilder gemacht hat, aber auch im Zuge zweier kurfristig vereinbarter Shootings zumindest ein paar sehr schöne Fotos entstanden sind – der Dank dafür geht einmal an Anita Stellmacher für das Paarshooting mit Chris und mir, und an Crescentia Moon für ein sehr kreatives Mini-Shooting auf dem Südfriedhof in der Gluthitze des Montages.img_4335 bea init

Ein paar weitere Ausflüge gab das vergangene Jahr noch her, wie beispielsweise das Maschinenfest in Oberhausen und das dann eher vor der Haustüre gelegene Festival Mediaval – vielleicht finden sich ja dort in diesem Jahr ein paar bekannte Gesichter mehr ein.

2014-06-06-WGT-7217 be

Schon allein aus dem Grunde daß dieses Jahr das WGT leider recht sicher für mich aus der Planung rausfällt. In all den Jahren in denen das schon auf der Kippe stand, gelegentlich, gab es zwar immer wieder Möglichkeiten alles doch noch hinzubiegen, heuer aber fällt das auf die Spielzeit der Luisenburg Festpiele, bei denen ich in der Kostümabteilung sein werde – was konkret bedeutet daß für diese ca drei Monate wohl kaum ein freier Tag drin sein dürfte.

Doch ausserhalb davon sind heuer natürlich auch wieder Ausflüge geplant, in welche Richtung ist noch nicht bekannt, doch ich hoffe sehr daß man da einige Treffen nachholen kann, die sonst immer im Rahmen des „großen Familientreffens“ stattgefunden haben.

Und einige andere Dinge stehen für das kommende Jahr natürlich auch noch auf der Liste, hauptsächlich auch hier im geschäftlichen Bereich. Das erste Jahr eigenes Gewerbe war zugegebenermaßen etwas unorganisiert und aus verschiedenen Gründen chaotisch, was letztenendes aber eine gute Erfahrungsbasis ist um es jetzt im nächsten Jahr stellenweise einfach anders anzugehen.

_DAS2606_kDa wäre einmal die Beseitigung diverser virtueller Baustellen, wie meine neue Homepage, die jetzt natürlich kaum mehr private Dinge enthalten wird, sondern rein als geschäftliche Seite laufen soll. Hobbydinge wie meine eigenen Fotos findet ihr hier und meine Kurzgeschichten werden wohl hier auf dem Blog eine neue Heimat finden – so sie denn noch gelesen werden möchten. Weitere angefangene Schreibereien liegen auch noch herum, sollte sich also mal ein wenig Zeit dafür erübrigen lassen, gibts nach langer Pause auch wieder mal derartiges zu Lesen.

Einigen fiel sicher schon auf daß die Seite unter der Domain „rosa-chalybeia.de“ schon seit längerem mausetot ist. Zum Einen lag das an dem leider recht unzuverlässigen Provider meines vorherigen Webspaces, von dem ich mich aus diesen Gründen schon lange trennen wollte, zum anderen wäre – aus Gründen der besseren Merkbarkeit, zumindest eine zweite Domain noch dazugekommen. Womöglich schleppe ich die alte Domain noch mit, aber im Moment liegt mir daran nicht mehr so viel, was auch mit einem „Namenswechsel“ zu tun hat, der sicher inwzischen kaum jemandem entgangen sein dürfte. Die näheren Gründe dafür möchte ich hier jetzt nicht ausbreiten, wen es interessiert, der darf mich privat danach fragen.

streifen1

Eins der wenigen alltäglicheren Bilder 😉

Jedenfalls ist die neue Seite nun unter  www.das-zeitreisende-naehkaestchen.de  zu finden – wie man sieht, sieht man aktuell da noch nicht soviel, denn genau das ist aktuell die größte virtuelle Baustelle, für die ich aber auch weiteres Bildmaterial von meinen Modellkleidern benötige. Wenigstens aber gibt es nun wieder eine offizielle Kontaktmöglichkeit via Mail, über die man sich gerne bei Auftrags-Anfragen melden kann.

„Modellklamotten“ sind ebenfalls ein gutes Stichwort, denn ohne die einen oder anderen Pläne werde ich das zweite Jahr nicht nochmal verbringen. Konkret geplant ist hierfür eine kleine Kollektion ganz im Stile der Anfänge der Grufti-Szene, sprich es wird einiges geben das von den „schwarzen 80ern“ inspiriert sein wird. Das Projekt soll bis zum Anfang des Jobs am Theater soweit durch sein daß ich danach einiges anbieten kann, womöglich einzelne Teile schon vor dem WGT – Pluderhosen kann ich euch traditionsbewussten Grufties aber durchaus jetzt schon anbieten 😉 – ihr müsst mir nur eine Nachricht schicken.

Fertige Teile landen dann erstmal in meinem DaWanda-Shop, den dürft ihr euch auch gerne schonmal merken, denn so leer wie der im Moment noch ist, wird er auch ganz sicher nicht bleiben 😉

Natürlich bleibe ich dennoch für historisches Gewand und Korsetts zu haben, nur lohnt es da weniger, fertige Sachen auf Lager anzufertigen, das verbleibt dann bei den Maßaufträgen auf Anfrage – ebenso bin ich für so ziemlich alles andere offen, auch hier genügt eine Nachfrage.

Ich hoffe jetzt natürlich daß sich die Waver unter dem Schwarzvolk über die vorangegangene Ankündigung freuen – ich bin auch immer für Vorschläge offen, denn letztenendes muss ich auch abtasten was ihr, die ihr potentielle Interessenten an solchen Klamotten, seid, am liebsten haben möchtet. Also scheut euch nicht mir einen Kommentar dazu zu hinterlassen.

Soviel zu den Plänen des kommenden Jahres – wohin der Wind einen letztenendes treibt, kann man natürlich nie mit Sicherheit sagen, aber – ausnahmsweise habe ich ein gutes Gefühl und bin gespannt darauf, ich hoffe also daß es da draussen wieder Leute gibt die mich unterstützen, und sei es nur durch Weitersagen, Beiträge teilen oder Verlinkungen – all das hilft und ich hoffe ihr versteht daß der Weg den ich gewählt habe nicht der einfachste ist und der auch ein großes Maß an „sich sichtbar machen“ erfordert. Ich bin kein großer Laden, ich bin ein Ein-Mann-Betrieb der im Grunde das vorhat wofür die Szene eigentlich stehen sollte – Individualität und handgemachte Dinge.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein erfolgreiches und spannendes Jahr 2015!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.